Anschlagspunkt Analyse

(Option der PRO Version)

Ein Highlight der Pro Version is der Anschlagspunktoptimierer. Dies macht das Programm nicht nur für Mensurberechnung interessant, sondern eignet sich auch für Anwender die häufig neue Hammerköpfe ersetzen. Die Ergebnisse zeigen, dass die optimale Anschlagswerte nicht auf einer geometrischen Linie liegen sondern jeweils versetzt auftreten. So ist zum Beispiel bei einer Mensur für die ersten 8 Töne der Punkt zwischen 2,8 bis 4mm, danach etwa 16 Töne zwischen 8-10mm, und danach 4 Töne 16-18 mm und 4  Töne 24-25 mm. Die Werte sind sehr stark von der Saitenzugkraft und der Hammerkopfmasse abhängig, weniger von der Filzsteifigkeit und der Filzdämpfung.

 

copyright (c) 1988-2004 Bernhard Stopper