Mensurix 5

Mensurprogramm mit integrierter Simulation der Hammerkopf-Saite-Interaktion, um dynamische Werte wie Kontaktzeit des Hammers mit der Saite, oder die Lautstärke zu bestimmen.

Die resultierende Kraft des virtuell schwingenden Saitenmodells am Saitenende wird “gemessen”, woraus dann verschiedene Meßwerte abgeleitet und sogar eine Tondatei erzeugt wird, und man die Saite damit hörbar machen kann, bevor sie exisiert. Pfeiftöne in den Bassaiten, die durch ungünstige Saitenparameter von den Längsschwingungen verursacht werden, können dadurch erfolgreich vorher erkannt und vermieden werden.

Das Problem der pfeifenden Bassaiten ist bei einer Standardberechnung aufgrund der statistischen Verteilung bei ca. 15 % aller Töne im Bass vorhanden und ein im Klavierbau bislang zum Teil noch weitgehend unerkanntes/ungelöstes Problem.

Mit Mensurix 5 erhält der Klavierbauer ein Werkzeug, mit dem er klanglich ausgewogene Mensuren erreicht, wie sie nach den bisher üblichen Konstruktions und Messverfahren nicht machbar waren.

Bei der Analyse alter Spitzeninstrumente, die nach den üblichen statischen Berechnungsverfahren oft unlogische Parameter haben, werden diese mit Hilfe der dynamischen Ergebnisse von Mensurix plausibel.

Eine nähere Beschreibung der einzelnen Features finden Sie über die Auswahl am linken Seitenrand.

Mensurix 5 läuft auf allen neuen Windows Plattformen

Auf dieser Seite können Sie ein Download für Updates oder eine Demo anfordern: Mensurix 5